Allgemein / 18. August 2022

5 Zutaten für eine Sinnvolle Arbeit

5 Zutaten für eine sinnvolle Arbeit

Sinn und Zweck – wann führt Arbeit zur Erfüllung?

Fühlen Sie sich ausgefüllt, wenn es um Ihre Arbeit geht? Sehen Sie Ihre Tätigkeit als sinnvoll an und blicken Sie am Abend gerne auf Ihr Tageswerk zurück? Angespornt von einer hyperaktiven Werbe- und Beraterindustrie schmücken internationale Großunternehmen Ihre Sinnesleere nicht selten mit ominösen “Purpose”-Slogans. Dabei liegt vor allem im Handwerk der Spaß an der Arbeit an fünf einfachen Kriterien.

Purpose statt Firmenphilosophie

Noch hat das Handwerk die Nase vorn, wenn es um das Gefühl der Erfüllung und Bedeutung bei der Arbeit geht. Handwerk ist sinnvoll, weil Mitarbeiter den unmittelbaren Sinn ihrer Tätigkeit erkennen. Internationale Großkonzerne setzen dem Trend zur Bedeutungslosigkeit immer häufiger vage oder undurchsichtige Purpose-Slogans entgegen. “We move you” verspricht ein Autohersteller, Mode zum “Wohle aller neu erdenken” kündigt ein Textil-Versandhändler an und die Kaffee-Kette von nebenan will “inspirieren und den menschlichen Geist fördern”.

Was meinen Sie, können sich Angestellte mit solchen aufgesetzten Slogans identifizieren? Sehen betroffene Mitarbeiter ihre Arbeit jetzt auf einmal als sinnvoll an und spüren sie ein Gefühl der Zufriedenheit? Ich habe Zweifel. Aus dem Handwerk weiß ich, dass Erfüllung erst durch Bedeutung entsteht.

5 Gründe für Spaß im Beruf

Motivation am Arbeitsplatz beschäftigte bereits 1976 den Psychologen Richard Hackman und den Ökonom Greg Oldham. Sie entwickelten die anerkannte Job-Characteristic-Theorie, nach der fünf Gründe für unseren Spaß bei der Arbeit verantwortlich sind. Um als sinnvoll und erfüllend angesehen zu werden, sollte eine Tätigkeit demnach

  • vielfältig sein,
  • bedeutsam sein,
  • von Anfang bis Ende erfahren werden,
  • autonom durchgeführt werden,
  • mit Feedback begleitet sein.

Bei einigen Arbeitsprozesse stoßen Unternehmer aber auf Schwierigkeiten, alle Punkte der Theorie umzusetzen. Ganz auf die Erkenntnis zu verzichten und stattdessen auf kuriose Slogans zu setzen, ist jedoch schlicht einfallslos. Mitarbeiter erkennen schnell, wenn bereits dem Chef der Spaß an der Arbeit fehlt.

Sinnvoll ist, was die Bedeutung steigert

In unserem Handwerk sehen wir buchstäblich jeden Tag, was wir geleistet haben. Wir fahren über eine Brücke und denken daran, wie wir sie mit unseren Spezialgerüsten gebaut, renoviert oder saniert haben. Nur wenig Berufsgruppen sind so nahe mit dem Endprodukt verknüpft. Auch ist unser Handwerk vielfältiger, als reine Büro-Jobs es je sein könnten. Ein Großteil dessen, was Erfüllung im Job verspricht, ergibt sich bei uns im Gerüstbau ganz natürlich.

Als Chef und Unternehmer liegt es in meiner Verantwortung, die restlichen Punkte sicherzustellen. Meine Mitarbeiter erhalten regelmäßig Feedback und ich sehe zu, ihnen den Rücken von monotoner Bürokratie freizuhalten. So können sie autonom, ungestört und effektiv arbeiten. Vor allem aber arbeiten wir als ein Team zusammen, das einander unterstützt und Stolz auf die geleistete Arbeit ist. So bringt unser Beruf Spaß und Erfüllung zugleich.

Ihr Dirk Eckart 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

18 − 10 =